Leder- und Pelzfetisch – neue Fotos!

4. August 2015

Film Noir

Film Noir – Da meine Vorliebe für den Stil der 30er bis 50er Jahre immer intensiver wird, habe ich endlich wieder einmal die Gelegenheit zu einer ausführlichen Fotosession wahrgenommen. Leder, Pelze und Perlen … Viel Vergnügen in meinen Galerien!

Darsteller für Kunstfilm gesucht

31. Juli 2015

Hallo ihr Lieben,

letztes Jahr habe ich Luise Donschen, eine Künstlerin und Regisseurin kennengelernt, die gerade einen Film über das „Begehren“ dreht und mich eingeladen hat mitzuwirken. Ihr Vorgehen ist dabei recht unkonventionell, teils dokumentarisch, teils inszeniert und, wie ich finde, ziemlich spannend.

Sie möchte mit mir u.a. die Szene einer professionellen Session im Studio drehen. Dafür brauchen wir noch einen passiven männlichen Mitspieler. Ein Schwerpunkt der geplanten Filmsequenz ist Fußerotik, ein Fetisch in dieser Hinsicht ist also von Vorteil. Die Härte der Praktiken (z.B. Trampling) wird vorher mit dem Spielpartner abgestimmt.

Drehtermin ist in der Woche ab dem 10.8. in Abstimmung aller Beteiligten.

Es geht hier nicht um die sonst übliche „Filmsklaven“-Nummer, bei der eine durchgehende Session einfach mitgefilmt wird, sondern um einen professionellen Dreh mit Wiederholungen und Unterbrechungen für Umbau, Licht etc. Danach müssen wir dann jeweils beide wieder zusehen, dass wir zurück in unser Spiel finden, damit das ganze im Ergebnis trotzdem „echt“ wird.

Interessenten müssen damit einverstanden sein, dass sie im Film erkennbar sind, also ohne Maske auftreten. Jugend oder (konventionelle) Schönheit sind dagegen ganz explizit nicht notwendig – Luise würde sogar gern zeigen, dass es darauf gerade nicht ankommt.

Geld fließt dabei in keine Richtung, auch ich verzichte für dieses Projekt auf eine Gage. Dafür gibt es Ruhm und Ehre und den eigenen Namen im Abspann zusammen mit Undine de Rivière und John Malkovich (spätestens mit letzterem hatte sie mich jedenfalls ;)).

Bei Interesse bitte e-mail an undine@bizarrlady-undine-hamburg.de

Beste Grüße,
Undine

Allerlei Neues aus dem Studio Rex

10. Mai 2015

Es tut sich ja immer mal wieder was neues im Studio Rex. Spielzeuge verschleissen und werden durch andere ersetzt, Möbel werden gerückt, Gäste oder Kolleginnen inspirieren mich mit Wünschen nach neuen Gerätschaften, oder ich verliebe mich in ein neues Outfit. Jede einzelne Neuanschaffung anzukündigen würde den Rahmen sprengen, aber ab und an mache ich euch doch auch gern ein bisschen heiss. :)

Anbei also völlig willkürlich vier Neuigkeiten der letzten Wochen:

Zunächst lief mir dieses entzückende Spanische Pferdchen zu. Es ist als Designer-Einzelstück nur wenig Gesellschaft gewohnt, daher noch ein wenig bockig und hat bisher jedes Rodeo gewonnen, freut sich aber auf weitere mutige Einreiter.

spanischespferd

Wer es stattdessen lieber etwas bequemer mag, darf in unserer nagelneuen Komfort-Sling Platz nehmen. In optimaler Höhe gelagert kannst du dich dort je länger desto lieber mit meinem Strap-on beglücken lassen. Renitente Zöglinge können darin auch sicher festgeschnallt oder sogar mit weiter hochgezogenen Beinen in der „Internatsstellung“ ordentlich versohlt werden.

sling
Weiterlesen »

Saftige Tracht Prügel von Undine und Lady Velvet Steel (von N.)

3. Mai 2015

Ich will euch von einem besonders tollen Erlebnis berichten:

Bei unserem letzten Erziehungstreffen Anfang des Jahres meinte Undine zu mir, sie habe Lady Velvet Steel kennengelernt, und sich mit ihr über mich unterhalten. Und dann sagte sie, sie würde mich gerne einmal zusammen mit ihr erziehen. Da Undine in besagter Session diesen Wunsch noch zweimal wiederholte, sagte ich mir: „das meint sie ernst!“

Da las ich Anfang Mai auf den Webseiten von Lady Velvet Steel, sie wäre Ende Mai in Hamburg zu Gast im Studio Rex. Ich setzte Himmel und Hölle in Bewegung, um während dieser Zeit nach Hamburg zu kommen.

Die beiden Damen empfingen mich mit einem Küßchen, und wir hatten auch gleich ein Vorgespräch. Das dauerte aber gar nicht lange, denn für die beiden Damen war völlig klar: „Jetzt kriegst du Prügel, aber ordentlich! Zieh‘ dich aus!“

Auf dem Bett lag ein kleines hölzernes Böckchen, eine Neukonstruktion. „Leg dich da mal drüber“, meinte Undine. „Festgebunden wirst du nicht, schließlich sollst du erstmal nur aufgewärmt werden.“ Also legte ich mich drüber. Ich kann euch sagen, dieses Ding zwingt einen zu einem ordentlichen Hohlkreuz, so dass der Hintern wirklich hübsch weit herausgestreckt wird. Weiterlesen »

Feedback zu einer Skype-Hypnose-Session von B.

25. April 2015

Ich fand Undine im Web auf der Suche nach Hypnose und BDSM. Einige erotische BDSM Hörspiele und Files hatte ich mir schon an verschiedener Stelle im Internet besorgt und fand zunehmend Gefallen daran.

Aber jetzt wollte ich es individueller. Nach einem Telefonat vereinbarter wir, ich solle meine Phantasie doch bitte per Mail an Undine schicken, ob das so umsetzbar sei. Nachdem sie den Inhalt für machbar erklärt hatte, vereinbarten wir einen Termin.

Ich hatte es mir vor dem PC bequem gemacht, war aber ganz schön aufgeregt. Nach einem kurzen Gespräch über Hypnose, ging es los.

Ich konnte schnell in Trance gehen und die ruhige, angenehme Stimme von Undine begleitete mich in die Tiefen meines Unterbewusstsein. Auf dem Weg verstärkte Undine noch einmal meine Sinneswahrnehmungen.

Was dann folgte, übertraf alles, was ich bisher in dem Bereich erlebt hatte. Undine führte mich in meine Phantasie und alles war so unglaublich real: Bilder, Farben, Gefühle, Handlungen. Es war, als sei ich in meinem eigenen Film. Es ist unglaublich, was da möglich ist. Das Ende der Reise hatte ich relativ wenig detailliert beschrieben.

Undine steigerte das was ich mir ausgedacht hatte mit ihren Ideen und Erfahrungen in ein furioses Finale, wo kam was kommen musste.

Es ist im Nachhinein fasst so als sei es ein reales Erleben gewesen.

Ganz lieben Dank, Undine, und wir sind noch nicht fertig 😉 Davon möchte ich mehr.

Herzlich Grüsse, B.