Last Chance to See …

22. Dezember 2015

… zumindest in diesem Jahr.

Im Dezember habe ich noch genau einen Termin frei, und zwar am Mittwoch, den 23. ab 15:00 Uhr (spätestens 17:00 Uhr). Vergeben wird diese Gunst bis spätestens Mittwoch Mittag per e-mail – kurzfristig telefonisch bin ich nicht mehr zu erreichen.

Wen ich bis dahin nicht mehr sehe, dem wünsche ich auf diesem Weg entspannte Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr! :)

Beste Grüße,
Undine

Prostituiertenschutzgesetz-Logik

5. Oktober 2015

Quelle: Erzaehlmirnix

Informationen zum geplanten „Prostituiertenschutzgesetz“ gibt’s auf der Website des BesD.

„Über Geld spricht man nicht“ – Ein Interview mit Undine auf ZEIT online

29. September 2015

Die Domina Undine de Rivière über ihr Mittelschichteinkommen und ihre Art, es zu verdienen.
Von Sarah Levy und Marc Widmann

Ein Bürogebäude in St. Georg mit videoüberwachtem Eingang. Hier betreibt Hamburgs bekannteste Domina Undine de Rivière ihr SM-Studio Rex. In drei Räumen bietet die 42-Jährige erotische Spiele an: im „Kuschelraum“ mit Schummerlicht, im „härteren“ mit Ledermasken und Eisenkäfig, im „Spielzimmer“ mit Gynäkologenstuhl. Zum Gespräch lädt Undine allerdings in die Küche, mit Waschmaschine, Anatomie-Bibliothek und roten Handtüchern auf den Sitzflächen der Stühle.

Weiterlesen auf Zeit.de

Dieser Artikel stammt aus dem Hamburg-Teil der ZEIT Nr. 37 vom 10.09.2015.

Kulturstrich 2015

17. September 2015

2. Kulturstrich am 4. Oktober 2015 – Treffpunkt Hansaplatz

Neben dem weltberühmten Touristenmagnet Sankt Pauli wird oft vergessen, dass Hamburg mit dem Bahnhofsviertel Sankt Georg einen weiteren Rotlichtbezirk mit ganz eigenen Gegebenheiten und Herausforderungen zu bieten hat.

Am Sonntag, den 4. Oktober 2015 gewähren wir zum zweiten Mal Einblicke aus erster Hand: Vier mal zwischen 14:00 und 18:30 treffen sich am Hansaplatz interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer, um unter kompetenter Führung in Gruppen verschiedener Größen auszuschwärmen und Orte, Menschen und Kultur rund um das Thema Sexarbeit in St. Georg kennenzulernen.

In Zeiten, in denen neue Sondergesetze zum „Prostituiertenschutz“ in Planung sind und häufig über die Branche, aber selten mit den Akteuren selbst gesprochen wird, haben Sie hier die Gelegenheit, sich Ihr eigenes Bild zu machen.

Neben Arbeitsplatzbesichtigungen in verschiedenen „Prostitutionsstätten“, vom Stundenhotel über ein SM-Studio bis zum exklusiven Nachtclub, Gesprächsrunden mit Sexarbeiterinnen, und diversen kulturellen Angeboten wie Lesung und Ausstellungen, laden die Beratungsstellen Basis-Projekt und Sperrgebiet ein, sich bei Kaffee und Süßem zu entspannen und die Expertinnen und Experten in Ruhe mit allem zu löchern, was Sie schon immer über Sexarbeit wissen wollten.

Nach dem jeweils gut einstündigen Event wird die Gruppe wieder zum Hansaplatz zurückgebracht, wo sich die Teilnehmenden neu aufteilen bzw. sich verabschieden oder erstmals teilnehmen können.

Aktuelles Programm und Flyer zum Download auf der Kulturstrich-Website

Kurzfristige Programmänderungen vorbehalten.
Es ist keine Anmeldung erforderlich.
Die Teilnahme ist kostenlos.
Wir freuen uns über Spenden vor Ort!

Leder- und Pelzfetisch – neue Fotos!

4. August 2015

Film Noir

Film Noir – Da meine Vorliebe für den Stil der 30er bis 50er Jahre immer intensiver wird, habe ich endlich wieder einmal die Gelegenheit zu einer ausführlichen Fotosession wahrgenommen. Leder, Pelze und Perlen … Viel Vergnügen in meinen Galerien!