Xplore10

xplore10

Photo: © Peter Hönnemann • Layout: © Caprice

xplore10 – Das Festival zur Kunst der Lust
23. -25. Juli 2010 @ schwelle7 in Berlin
ein Wochenende mit Workshops, Performances und Vorträgen

Wieviel Sexualität verträgt Kunst? Kann Lust auch kunstvoll sein?
Diese Fragestellung brachte den Berliner Choreographen Felix Ruckert im Jahre 2004 dazu das Festival xplore zu kreieren. Seitdem treffen sich jedes Jahr am letzten Juli-Wochenende ca. 300 Menschen aus den unterschiedlichsten Bereichen (Tänzer, Sex-Worker, Philosophen, Tantriker, u.v.a.) in Berlin, um in Workshops, Vorträgen und Performances diesem Thema nachzugehen.

Auch in diesem Jahr öffnen sich wieder die Tore für die xplore.
Vom 23. bis 25. Juli 2010 werden 18 Dozenten einen Einblick in ihr jeweiliges Spezialgebiet geben und dieses gemeinsam mit den Teilnehmern erforschen.

xplore versteht sich als Crossover Event, angesiedelt zwischen Konferenz, Workshop Event, Fest und sozialer Skulptur. Dahinter steht der Wunsch Rituale der Sinnlichkeit Szene übergreifend miteinander in Beziehung zu setzen und einen Austausch zwischen SM-Zirkeln, Schwul-Lesbischer-Subkultur aber auch der Tantra- und Tanzszene anzuregen.

Das Programm ist so angelegt, dass immer 3 Workshops parallel laufen. So sollte es möglich sein, dass für jeden das Richtige dabei ist. Bleibt also nur noch die Qual der Wahl!

Die nunmehr siebte Ausgabe, die xplore10 steht unter dem Thema:
„Evolution – Stadien erweiterter Dekadenz“.

Es soll die Biologie untersucht werden, die vielfältigen Einflüsse des Animalischen auf Leben und Lieben und unsere Verwandtschaft zur Sexualität anderer Lebensformen. Was ist die biologische Mechanik unserer Sexualität? Nach welchen archaischen Gesetzen funktionieren Augen, Mund, Nase und Ohren, Haut und Genitalien?
Und vielleicht können wir auch einen Blick in die Zukunft werfen und überlegen, wo es wohl hingehen wird mit dem sich ständig erweiternden Begriff von Sexualität.
Was ist gesellschaftlich relevant, was ist politisch an sexuellem Ausdruck? Können wir, als sexuelle Forscher, neue Impulse geben?
Für die Bejahung von Sinnlichkeit, aber auch gegen deren Verflachung? Für eine Aufhebung von Verboten, aber auch gegen eine laue Liberalität? Gegen die Anästhetisierung unseres Empfindens, aber auch gegen Empfindlichkeiten?
Wie schon bereits in den Vorjahren, sind die Workshops offen und bieten unkonventionell denkenden und liebenden Menschen jeder sexuellen Identität und Orientierung die Möglichkeit zur Teilnahme.

Das vollständige Programm gibt es unter www.xplore-berlin.de

Die Fakten:

Die DozentInnen:
Alice Godfroy, (Bln), Barbara Carrellas (USA), die MIA (Nbg), Felix Ruckert (Bln), Flügelkatze and Nightwolf (Bln), Henri (Bln), Kai Ehrhardt (Bln), Laudana (Bln), Maggie Tapert (CH), Nawashi Murakawa (GB), Ottokar Lehrner (Bln), Peter Banki (AUS), p_l_u_t_o (Bln), Sabine Sonnenschein (A), Saskia und Ulf (Bln), Simala und Pangur (Bln), Undine (HH), Zana Tondela (GB)

Veranstaltungstage:
Freitag, 23. Juli + Samstag, 24. Juli + Sonntag, 25. Juli 2010
Jeweils 10:00 Uhr bis 22 Uhr
Abschlussparty am Sonntag, 25. Juli ab 22 Uhr

Preise
3-Tagesticket: Vorverkauf 145 € (nur noch bis 30. Juni!!!) – Tageskasse 170 €
1-Tagesticket: Vorverkauf 70 € (nur noch bis 30. Juni!!!) – Tageskasse 80 €

Veranstaltungsort:
schwelle 7, Uferstrasse 6 Hof, 13357 Berlin-Wedding
U8 Bhf. Pankstrasse + U9 Bhf. Osloer Strasse

Tags: , , , , , , , , ,

Kommentieren