Neue Galerie

Neuigkeiten in meinen Fotogalerien: Es gibt nun eine zusätzliche Galerie mit Bildern von mir „in zivil“, für alle Nicht-Fetischisten, Escort-Interessenten und manche Rollenspieler.

Wie groß ist denn grundsätzlich euer Interesse an dieser Facette? Wichtig? Ganz nett? Die soll ihre Energie mal lieber in scharfe Fetischfotos stecken?

Tags:

7 Kommentare zu “Neue Galerie”

  1. Jorgo sagt:

    Hallo Undine

    Dein Erscheiungsbild als Zivilistin empfinde positiv. Diese Fotos bilden für mein Empfinden einen willkommenden Kontrast zu Deinem bisherigen Bildmaterial. Ich wünsche mir von Dir eine Fortsetzung dieser Galerie, da ich nun sehr neugierig geworden bin. Abschließend möchte ich Dich zitieren:

    „Die soll ihre Energie mal lieber in scharfe Fetischfotos stecken?“

    Hier erntest Du selbstverständlich keinen Widerspruch von mir! 😉

    herzliche Grüße hinterläßt Dir
    Jorgo

  2. Peter sagt:

    moin, moin undine, ich denke, so wie DU DIch präsentierst, ist Deine frage sicher „nur“ rethorisch gemeint…wenn ich Dich so anschaue, dann bekomme ich nun doch große lust, meinen kalender zu ignorieren und gen hamburg zu düsen – freilich sollten wir das begegnen ein wenig vorbereiten (per mail und/odr telefon), denn meine bedürfnisse sind sicher nicht alltäglich – auf alle fälle wäre undine in „zivil“ ein reizende ausgangspunkt für ein wechselspiel…:-)

    :-)grüße, peter

  3. Undine sagt:

    Jorgo, sowohl als auch also, ich seh schon. Dann machen wir’s so. 🙂

    Peter, die Frage war durchaus ernst gemeint! Und über deine „nicht alltäglichen Bedürfnisse“ kannst du mir gern bei Gelegenheit etwas per e-mail erzählen, ich bin gespannt.

  4. Tom sagt:

    Hallo Undine,

    bei diesem Tag und der entsprechenden Ansage fühle ich mich sehr konkret angesprochen 🙂 Daher auch meine direkte Antwort: Fotos, die Dich in Alltagskleidung zeigen, empfinde ich als sehr inspirierend und somit auch äußerst wichtig. Ich bezweifle jedoch, dass „normale Kleidung“ in Verbindung mit dem gemeinsamen Erlebnis als „nicht fetischistisch“ deklariert werden kann.

    Es gibt eine Vielzahl an Kleidungsmöglichkeiten, die meines Erachtens in den Bereich „zivil“ passen, trotzdem aufregend sind und schon im Kopf spannend erscheinen. Hier ein paar ganz spontane Beispiele:

    Undine in Jeans, im Hosenanzug, in Leggins, im Sommerkleid, im Sportdress/Jogginganzug, im sommerlichen Laufdress, im Gymnastikanzug, in Badebekleidung, als Brillenträgerin…

    Wenn ich anfange zu überlegen kommt mir da bestimmt noch viel mehr in den Sinn 🙂

    Mit der visuellen Darstellung Deiner Wandelbarkeit, auch im zivilen Bereich, bereitest Du sicherlich nicht nur mir eine große Freude und anregende Gedanken. Insofern sehne ich mich nach weiteren, bereits existierenden Fotos bzw. möchte Dich inspirieren, weitere Fotos dieser Art folgen zu lassen.

    Ach so: Wenn Du trotzdem noch Energie in Fetischfotos steckst, ist es nach meinem Dafürhalten auch nicht wirklich schlimm – außerdem lässt es sich doch so wunderbar kombinieren: Zu einem Kostüm, Hosenanzug, Rock, Kleid usw. passen High-Heels doch wunderbar 😉

    Gruß

    Tom

    • Undine sagt:

      Oha, das ist in der Tat einiges an Inspiration, dankeschön! Vor allem die Jeans-Fraktion wollte ich bei Gelegenheit ohnehin mal ansprechen – witzigerweise habe ich das einzige Paar Jeans, was ich besitze, für Rollenspiele im Studio angeschafft. Dasselbe gilt für einen Jeans-Minirock. Mein privater Stil ist selbst im Alltag eleganter, umso spannender finde ich es, gelegentlich in die Rolle des „Mädchens von nebenan“ zu schlüpfen und zur Abwechslung mal so rumzulaufen, wie es die meisten Menschen als normal begreifen.

      Und Heels gehen selbstverständlich immer.

      Gruß,
      Undine

  5. Nicole sagt:

    Auch wenn meine Antwort wohl nicht mehr ganz „up to date“ sein wird… ich finde diese Facette wirklich bereichernd. Außerdem empfinde ich es gerade spannend, wenn deine Erscheinung nicht durch spezifische Fetischkleidung „überladen“ wird 😉 . Das Outfit würde ich übrigens genauso kaufen, wirklich toll gewählt; elegant, trotzdem markant, irgendwie schlicht und dennoch sexy.

Kommentieren