Prostituiertenschutzgesetz-Logik

Quelle: Erzaehlmirnix

Informationen zum geplanten „Prostituiertenschutzgesetz“ gibt’s auf der Website des BesD.

1 Kommentar zu “Prostituiertenschutzgesetz-Logik”

  1. Markus sagt:

    Zu der im vierten Bild aufgeworfenen Frage fällt mir etwas ein:

    Im Mittelalter gab es die putzige Vorstellung, der liebe Gott ließe Armut zu, damit die Bessersituierten Gelegenheit hätten, sich per Almosen als besonders gute Christen zu erweisen und sich somit dereinst ihrer First Class Heaven Tickets sicher sein könnten.

    Liebe Sexarbeiterinnen, denkt doch einmal nach: Möglicherweise seid ihr Teil eines höheren, möglicherweise himmlischen Plans und solltet euch diesem nicht widersetzen, auf dass gar viele Retterinnen am jüngsten Tag des wohlverdienten Heils teilhaftig werden können. Denn nein, die Mitgliedschaft in einer C-Unions-Partei reicht beileibe dafür nicht immer aus.

    Ein kleines bisschen Einsicht und Dankbarkeit wäre also durchaus am Platze. Wir Freier haben schließlich niemanden, der zu unserer Rettung eilte, ganz im Gegenteil, wir werden gar bald ins finst’re Loch gesteckt! Also bitte!

    Mit tiefschürfend-nachdenklichen Grüßen verbleibt
    Freier Markus

Kommentieren