Fettlogik überwunden!

Fettlogik überwunden!

Ja, ich habe abgenommen. Ja, ziemlich viel. Ja, das war Absicht, danke, es ging mir nie besser! Ja, ich brauchte ganz, ganz dringend neue Fotos. 🙂

Die neuen Bilder gibt’s in meiner Galerie – und einige alte nicht mehr, die mir wirklich nicht mehr gerecht wurden.

Zum Warum und Wie meiner wundersamen Wandlung verweise ich auf die Frau, die Schuld ist: Nadja Hermann, aka Erzählmirnix (genau, die mit den tollen Sexwork-Comics). Die hat nämlich „Fettlogik Überwinden“ geschrieben, ein Buch, das mit allen gängigen Diätmythen gründlich aufräumt. Klingt dramatisch, aber es stimmt: Dieses Buch hat mein Leben verändert.

Und wer jetzt neugierig geworden ist, findet alle Details in meinem Gastbeitrag auf Nadjas „Fettlogik“-Blog.

Tags:

10 Kommentare zu “Fettlogik überwunden!”

  1. Nicole sagt:

    Egal ob FB oder Twitter… alle Wege führten mich heute hier her. Deine lebensfrohe Ausstrahlung ist wirklich zauberhaft und ich freue mich, dass du zu mehr Gesundheit gefunden hast. Wundervoll bist du in jeder körperlichen Erscheinung, aber die gesundheitlichen Aspekte sind doch sehr maßgebend. Ich bin selbst ganz gespannt, welche körperlichen Veränderungen ich erfahren werde, wenn ich „mein Ziel“ erreicht habe. Auf jeden Fall klingen Deine Erfahrungen wie Musik in meinen Ohren… als passionierte Tänzerin wirst du deine neu gewonnene Energie sicherlich richtig gut nutzen können!!!

    Übrigens… Deine neuen Fotos finde ich sehr schön und deine leicht definierten Oberarme haben doch tatsächlich was für sich :). Hrrrrrrr

    Abschließend noch etwas Formales:
    Glückwunsch zum erreichten Ziel und viel Spaß beim weiteren Shoppen.

  2. Daniel sagt:

    Wow, herzlichen Glückwunsch… Die neuen Fotos sehen einfach phantastisch aus!!!

  3. G. sagt:

    WOW !!!!!
    Kein Wunder, dass Du so glücklich strahlst (:-)

    Kann es kaum erwarten, Dich wieder zu sehen.

    G.

  4. Markus sagt:

    Hallo Undine,

    auch von mir: Wow. Diese Triumphpose und diese Freude, die mir förmlich entgegenspringt und mich ansteckt sind einfach wunderschön. Ich freue mich mit dir und für dich, dass du da etwas ganz Wesentliches erreicht hast.

    Allein mein innerer Fetischist wird sein Beute- (ach nein, falsch: Herrinnen-) Schema gründlich revidieren müssen. Immer waren „so richtig runde“ Frauen mein Traum und mir ist selten eine begegnet, die ihre Kurven mit so viel Selbstbewusstsein, kraftvollem Ausdruck und so lustvoll dargeboten hat wie du. Aber das ist halt meine hormonell vernebelte Sicht; was für dich dahintersteht und du im Fettlogik-Blog darlegst, habe ich natürlich nicht ahnen können. Außerdem sollte man sich sowieso nicht von irgendeinem Fetisch abhängig machen und gespannt auf ein möglicherweise neues „Undine-Feeling“ während der Session bin ich auch.

    Probieren wir’s aus!

    Federleichte Grüße von
    Markus

  5. Heimö sagt:

    Wau Hammer

    Ihre Figur und auch die wunderschönen Bilder in Leder.
    Mir fehlen die Momente mit ihnen. Es kommen bei mir auch wieder bessere Zeit dann freu ich mich sie wieder zu sehen. Schreiben klappt schon mal wieder 🙂

    Heimö

  6. eclipse sagt:

    Glückwunsch zum Erreichen des selbstgesteckten Ziels der Gewichtreduktion! Es ist klasse, wenn man erreicht hat, was man erreichen wollte.
    Ich persönlich finde ja auch und gerade „weibliche Rundungen“ nicht unattraktiv, sodass ich zum Teil dem gängigen Schlankheitideal bei Frauen eher mit gemischten Gefühlen begegne, aber das Wichtigste ist, dass man sich selbst in der eigenen Haut wohlfühlt.

  7. Ganayan sagt:

    Woah! Das ist beeindruckend. Du bist beeindruckend!

    Meinen herzlichen Glückwunsch zu diesem Weg und tausend Dank, dass du ihn teilst! Ich liebe den Artikel. Den muss ich weiter verbreiten.

    Und dein Foto – solch strahlend-glückliche Lebenslust… spricht mehr als tausend Worte!

  8. Gordon sagt:

    Großartig, was Du da erreicht hast! Für mich bist Du zwar in jeder Form perfekt, aber ich freue mich sehr für Dich, dass Du jetzt noch gesünder und glücklicher bist. Die Konsequenz und der Mut, mit dem Du das durchgezogen und so über die im Blog beschriebenen Dämonen endgültig triumphiert hast, sind wirklich inspirierend.

    Gerne denke ich daran zurück, bei dem einen oder anderen Workout live dabei gewesen zu sein. 🙂

    Bis demnächst mal
    Gordon

  9. Andy sagt:

    Liebe Bizarr-Lady Undine,

    lieder haben es die Umstände bisher noch nicht zugelassen, daß ich Sie persönlich kennen und erleben lernen durfte. Aber man sollte niemals NIE sagen….und wenn es so kommen könnte würde ich mich sehr glücklich schätzen. Ich spüre, daß ich mit meinen Neigungen bei Ihnen genau an der richtigen Adresse wäre.

    Da ich heute nach langer Zeit mal wieder hier reingeschaut habe….war ich sehr überrascht in Sachen „Fettlogik“. Gratulation zu dem tollen Ergebnis und daß Sie sich nun richtig wohl zu fühlen scheinen. Da ich mich mit dem selben „Problem“ herumschlage….habe ich spopntan beschlossen mir dieses Buch auch zu bestellen und diesen Weg zu beschreiten. Danke für diese Inspiration.

    Viele Grüße aus Südbaden

    Andy

  10. Daniel sagt:

    Hoi Undine,

    hmm, gute Empfehlung, merci — das Buch liest sich sehr gut (yup, räumt mit Fehlannahmen gut auf … und yup, manchmal was peinlich wenn feste Annahmen hinterfragt werden.).

    BTW, hast du einmal darüber nachgedacht, selbst ein Buch zu schreiben?

    (Falls du das noch nicht gemacht hast. Falls doch … oops. Das ist dann ne Frage, die man ebenso wenig stellen sollte, wie eine nicht-schwangere Frau zu fragen, wann es denn so weit ist — um nochmals den Bezug zum Buch von Frau Hermann herzustellen ;-).)

    Aber die Expertise für ein paar interessante non-fiction Bücher hättest du ja — die richtige Einstellung vermutlich auch. Zum Beispiel für ein „How-to BDSM Buch“, das (auch) kommerzielle Aspekte abdeckt. Das würde sich vermutlich damit etwas von den anderen BDSM Büchern abheben.

    Ist vielleicht eine Markt- und Bildungslücke.

    Viele Grüße

    Daniel

Kommentieren