Posts mit dem Tag ‘Duft’

Getragene Nylons, Strumpfhosen, Wäsche …

Donnerstag, 14. Oktober 2010

Faszinierend. Seit ich bei youtube und Ars-Vivendi.tv mit einigen Nylon-Videos vertreten bin, bekomme ich doch tatsächlich regelmäßig ernstgemeinte Anfragen bezüglich getragener Nylonstrümpfe, Strumpfhosen, Slips und anderer Wäsche. Bisher dachte ich immer, dieser Markt sei ein Mythos. Aber ich lasse mich ja gern eines Besseren belehren.

Nun gut. Nachdem ich derzeit nicht vorhabe, eine weitere kommerzielle Nische zu erobern, den Gedanken aber tatsächlich recht anregend finde, dass irgendwo in der Ferne jemand meine Pheromone genießt, machen wir doch ein Spiel daraus: so von Nylonfetischistin zu Duftliebhaber. (mehr …)

Undines Wunschzettel

Sonntag, 30. Mai 2010

Also gut. Ich habe mich lange gesträubt, eine „Wunschliste“ zu veröffentlichen, weil „Beschenk mich!“-Betteleien nun wirklich so gar nicht mein Stil sind. Ich bin ein Freund klarer Verhältnisse – meine Zeit und Zuwendung gegen dein Honorar. Mehr oder weniger erwarte ich niemals.

Allerdings besteht bei einigen meiner Gäste und Gespielen erwiesenermaßen das Bedürfnis, mir darüber hinaus persönliche Aufmerksamkeiten zukommen zu lassen, und natürlich freue ich mich darüber. Und da es in unser beider Interesse liegt, dabei meinen Geschmack zu treffen, gibt es hier nun doch eine kleine Liste materieller Dinge, die mich begeistern. (mehr …)

Undine’s Pantyhose Show

Mittwoch, 28. April 2010

Ein Fußerotik-Leckerbissen für Nylon-, Strumpfhosen- und Barfuß-Fans.

(Produktion: nadjasnylons.com)

Ausserdem habe ich ein kleines Gewinnspiel für euch: (mehr …)

Der Duft der Frauen

Mittwoch, 24. März 2010

Ein Thema, an dem sich die Gemüter scheiden: der Duft einer Lady.

Im täglichen Umgang werden die meisten Menschen bei ihrem Gegenüber die Variante „frisch geduscht“ und allenfalls dezent parfumiert bevorzugen. Bei erotischen Gespielen sieht es schon anders aus: frischen Schweiss finden viele Leute sexy, und getragene T-Shirts des Partners oder der Partnerin hinterrücks zu entwenden und zu horten, ist eine besonders in Fernbeziehungen beliebte Praktik. Und wie wir Menschen so sind, lässt sich natürlich jede Vorliebe in einen echten Fetisch verwandeln. (mehr …)